Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Bernd Wiesberger freut sich auf die British Open

17. Jul 2013
Bernd Wiesberger bereitet sich in Muirfield bereits auf die kommende British Open vor. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernd Wiesbergers Vorfreude auf die British Open ist groß. Vorbereitet hat er sich auf unkonventionelle Weise.

„Ich freue mich extrem auf die Open Championship“, ließ Bernd Wiesberger am Dienstag verlauten. Das älteste und traditionsreichste Highlight im Turnierkalender, das außerdem als einziges Major in Europa stattfindet, hat es dem 27-jährigen Österreicher angetan. „Wenn ich mir ein Major aussuchen dürfte, das ich gewinne, wäre die Open Championship meine Nummer eins“, sagte er zwei Tage vor Turnierstart im Interview mit der Sportseite spox.com.


Die etwas andere Vorbereitung

Vorbereitet hat er sich auf unkonventionelle Weise, nämlich mit dem Video-Studium einiger Youtube-Clips. „Das Problem ist, man findet relativ schnell Tigers 81 bei der Suche. Das ist wohl nicht die beste Vorbereitung“ sagte er gegenüber Spox. (2002 spielte Tiger Woods in Muirfield am Moving Day eine 81er Runde, Anm. d. Redaktion).

Auch wenn das Youtube-Training etwas dürftig erscheinen mag, könnten Wiesberger einige seiner Eigenarten zum Vorteil bei der British Open gereichen –  zum Beispiel, dass er sich laut eigener Angabe „normalerweise relativ schnell auf einen Platz einstellen“ kann. Außerdem wird sich zwischen den 15 bis 18 Puttern, die sich in seiner persönlichen Sammlung befinden, sicherlich ein passender für Muirfield finden.

Wo Wiesberger golfen lernte


Golf in Österreich

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Für die Popularität des Golfsports in Österreich

Sicher ist sich Bernd Wiesberger, dass es die Erfolge eines heimischen Spielers braucht, um „seinen“ Sport in Österreich noch populärer zu machen. Darum versucht er, jedes Turnier mit der bestmöglichen Einstellung zu spielen und um den Sieg zu kämpfen, „vor allem bei den Majors“. Er hofft auf einen Boom, sollten er oder ein anderer österreichischer Golfer eines der Majors gewinnen.

Qualifiziert hatte sich der Burgenländer durch seine Race-to-Dubai-Platzierung im letzten Jahr – damals hatte er es unter die ersten 30 geschafft und sich damit das Open-Ticket gesichert. Damit ist er erst der vierte Österreicher, der bei der British Open antritt. Außerdem hat er es mit Platz 58 als einziger seiner Landsmänner unter die Top 60 der Weltrangliste geschafft. Platziert er sich im Laufe des Jahres noch unter den Top 50, sichert er sich damit die Teilnahme an allen Majors 2014.

Bernd Wiesberger und die Deutschen

Zu seinen Freunden auf der European Tour zählt er vor allem die „deutschsprachigen Jungs“. Es sollte ihn also freuen, dass auch Marcel Siem und Martin Kaymer bei der diesjährigen British Open vertreten sein werden. Auch Thorbjörn Olesen, mit dem er sich ebenfalls hervorragend versteht, wird ihn davor bewahren, vor der Runde alleine am Frühstückstisch zu sitzen.

(Quelle: Interview mit Bernd Wiesberger auf spox.com)

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News