Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Bernd Ritthammer: Nebelverhangen in den European-Tour-Stretch

28. Jul 2015
Weiß immer wo's lang geht: Bernd Ritthammer zieht eine Pause manchmal einem Tour-Hopping vor. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernd Ritthammer erzählt in seinem neusten Blog über die spezielle Madeira Island Open und seine Pläne für die European Tour.

Für Bernd Ritthammer geht es in dieser Saison häufig um die Entscheidung: Challenge Tour oder Pause? Der 28-Jährige hat eine eingeschränkte Spielberechtigung für Europas erste Liga und ist zu einem Balance-Akt gezwungen. Die Starts, die er auf der European Tour kriegt, nimmt er selbstverständlich mit, die Frage ist, wie sinnvoll die Challenge-Tour-Turniere in den Pausen sind. Bernd Ritthammer erklärt in seinem neusten Blog bei Golf Post, welche Gedanken er sich dazu macht und warum er irgendwie gute Erinnerungen an die Madeira Island Open hat, aber irgendwie insgesamt auch nicht.

Bernd Ritthammer auf dem Weg zur Madeira Open

Hey Leute,


nach einer notwendigen und sehr schönen „künstlerischen“ Pause bin ich diese Woche wieder in Action. Es geht zum zweiten Mal in diesem Jahr zur „Madeira Island Open„. Wie sich vielleicht einige von euch erinnern, konnte das Turnier aufgrund der Wetterbedingungen vor ein paar Monaten nicht regulär beendet werden. Damals war ich nach einer Runde auf Position 10. Allerdings kam es nie zu einer zweiten Runde. Im Jahr 2014 lief es nicht soviel anders, aber es konnten zumindest zwei Runden beendet werden.

Madeira die Zweite! (Foto: Bernd Ritthammer)

Madeira die Zweite! (Foto: Bernd Ritthammer)

Wie ihr euch vorstellen könnt, haben wir Spieler also nicht wahnsinnig viele gute Erinnerungen an diesen Ort. Zu allem Überfluss habe ich heute Morgen ein Bild eines Kollegen vor Ort gesehen, der den Platz wieder komplett nebelverhangen zeigt. Ich hoffe natürlich, dass das Turnier ganz normal von Donnerstag bis Sonntag stattfinden wird. Nach meiner Rückkehr bin ich dann nochmal zwei Wochen zu Hause. Einige von euch werden sich vielleicht fragen: „Warum spielt der im Moment so wenig?“ …

Ganz einfach: Bis auf die „Madeira Island Open“ (die sowohl zur European Tour als auch zur Challenge Tour zählt) gibt es in diesen 5 Wochen kein Turnier der European Tour, das ich spielen kann. Es finden zwar in jeder Woche Challenge-Tour-Turniere statt, aber da ich mir bisher keine Basis im Challenge-Tour-Ranking aufbauen konnte, macht es im Moment mehr Sinn, mich auf den sechs Wochen Stretch auf der European Tour Mitte August bis Ende September vorzubereiten. Ich will fit, enthusiastisch und gut vorbereitet in diese Turniere gehen. Das ist schwierig, wenn man jede Lücke im Turnierplan mit der Challenge Tour vollstopft.

Jetzt ist aber erstmal volle Konzentration auf der Insel gefragt! Mich kann dort drüben nichts mehr überraschen ;-).

Euer Bernd

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News