Aktuell. Unabhängig. Nah.

Barracuda Championship: Henry zehrt von Blixt und umgekehrt

Autor:

09. Aug 2015
J. J. Henry führt bei der Barracuda Championship. Jonas Blixt ist ihm jedoch dicht auf den Fersen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Jagd auf möglichst viele Punkte geht weiter: J.J. Henry hat bei der Barracuda Championship bislang am meisten gesammelt.

Auf dem Grün des Montreux Golf and Country Clubs in Reno, Nevada, wurden auch am Moving Day der Barracuda Championship fleißig Punkte gesammelt. Nach der modifizierten Stableford-Zählweise gibt es beispielsweise fünf Punkte für ein Eagle, welches dem US-Amerikaner Steve Flesch, der sich aktuell auf Position sechs befindet, hervorragend gelang:


Ganz vorne liegt jedoch J. J. Henry, der am dritten Turniertag 17 Punkte einkassierte, und sich nun mit einer Geamtpunktzahl von 41 knapp vor Jonas Blixt aus Schweden und David Toms aus den USA befindet. Blixt und Henry starteten in einem Flight und motivierten sich mit ihren guten Leistungen gegenseitig.

„Wir haben irgendwie voneinander gezehrt. Er hat großartig gespielt. Es ist toll zu sehen, wenn der Typ, mit dem du spielst, gut ist“, sagte Henry nach der Runde. Der 40-Jährige US-Amerikaner hat die Barracuda CHampionship bereits im Jahr 2012 gewonnen, weiß also, wie’s funktioniert. Mit 41 Punkten liegt er bislang auf Rekordkurs und hat die Möglichkeit, die 49-Punkte-Marke von Geoff Ogilvy zu knacken. Mit einem Sieg würde Henry außerdem 74 Plätze im FedExCup-Ranking nach vorne rutschen und so unter die Top 125 fallen.

Zum Leaderboard der Barracuda Championship

Mehr zum Thema PGA Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer