Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Ballwascher – Reinigung an fast jedem Loch

01. Mai 2013
Ballwascher stehen an fast jede, Loch. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ballwascher gehören auf jeden Platz. Denn mit dreckigen Bällen geht schonmal ein Schlag daneben.

Ein Ballwascher befreit verdreckte Golfbälle vom Schmutz. Auf jedem Golfplatz stehen diese Geräte an einigen Abschlägen. Ist ein Golfball dreckig, lässt er sich auf dem Rasen nur noch schlecht finden. Außerdem können Verschmutzungen die Spieleigenschaften eines Golfballs negativ beeinflussen. Daher sollten Bälle immer vor Spielbeginn gesäubert werden.

Ballwascher verschiedener Varianten

Ballwascher gibt es in verschiedenen Ausführungen, die entweder nur einen oder gleich mehrere Bälle gleichzeitig reinigen können. Sie werden auf dem Platz immer ohne Strom betrieben, müssen also von Hand angetrieben werden. In einer der gängigen Formen können bis zu vier Bälle in eine Scheibe gelegt werden. Dann wird die Scheibe durch eine Kurbel gedreht. Dadurch laufen die Bälle an Bürsten vorbei, die den Schmutz mit Wasser von den Bällen waschen. Andere Ballwascher nehmen nur einen Ball in einer Vorrichtung auf, die durch eine Auf- und Abbewegung an Bürsten vorbeigeführt wird.


Abtrocknen ist ein Muss

Nach dem Bad in einem Wascher sollte der Ball vor seinem nächsten Einsatz immer mit einem Handtuch abgetrocknet werden. Obwohl jeder Golfer ein Handtuch mit sich führen sollte, sind an den meisten Ballwaschern noch zusätzliche befestigt. Abseits des Platzes gibt es auch elektrisch betriebene Golfball-Waschmaschinen. Oft können diese große Mengen an Bällen gleichzeitig säubern.

Annika Krempel

Annika Krempel - Freie Autorin für Golf Post

hat sich ganz frisch mit dem Golf-Fieber infiziert und als 14.093. Freundin "Gefällt mir" zu Golf Post gesagt. Um sich in der Redaktion den nötigen Respekt zu verschaffen, wird eifrig am Abschlag gefeilt. Sie finden mich auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Annika Krempel

2 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Reinhard Gierse

    Wichtiger als die Information zum Ballwascher am Tee wären Informationen bzw. die Frage ob oder warum es kein guten Ballwascher zum mitnehmen gibt. Wichtig wird das Säubern nämlich vor allen Dingen auf dem Grün, sprich: vor dem Putten!
    Da wird dann nämlich alles mölgliche versucht, um den Ball sauber zu bekommen.
    Im langen Gras reiben, Wasser aus dem Wasserhindernis, Wasser aus der Trunkflasche und, zu guter Letzt, Spucke, Spucke, Spucke.
    Hier wäre mal ein Artikel hilfreich ……

    Antworten

    • Juliane Bender

      Danke für die Anregung, Herr Gierse! Das werden wir uns mal anschauen.
      Schönen Dank und viele Grüße

      Antworten

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News