Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ball im Spiel – bis zum Loch

22. Apr 2013
Mit dem ersten Schlag gilt der Ball als im Spiel. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Vom ersten Schlag am Tee bis zum Einlochen an der Fahne gilt ein Ball auf dem Golfplatz als Ball im Spiel.

Beim Golf ist der Ball im Spiel, sobald der Golfer einen Schlag auf dem Abschlag ausgeführt hat. Der Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht wurde.

Ein Golfball gilt nicht mehr als im Spiel, wenn er im Aus gelandet ist, aufgenommen wurde, zum Beispiel zum Reinigen, oder wenn er durch einen anderen Ball ersetzt wurde. Dafür ist es unerheblich, ob er aufgehoben oder ausgewechselt werden durfte oder nicht. Ein solcher Vorgang ändert den Status des Balls. Wurde die Kugel ersetzt, so wird der neue Ball zum Ball im Spiel.

Etikette ist wichtig

Teil der Etikette ist, am ersten Abschlag sowohl Marke, Typ und die Nummer seines Balls, der zum Ball im  Spiel werden soll, den Mitspielern mitzuteilen. Neben dem Ball im Spiel gibt es noch „den verlorenen Ball“, „den provisorischen Ball“ oder den“ Ball im Aus“.

Aktuelle Artikel
Deal der Woche
Reisedeal
Gut Kaden: Frisches Grün - frischer Preis

März 2017

ab 140€

Unser Partner:
Gut Kaden bei Hamburg

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz