Aktuell. Unabhängig. Nah.

Auslippen – Horror der Golfer

06. Mai 2013
Kein Glück mit dem Putter - Rory McIlroy (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Beim Auslippen scheint der Ball ins Loch zu gehen und rollt dann doch wieder heraus. Ein absoluter Horror für jeden Golfer.

Das Auslippen von einem Ball ist für Golfer besonders ärgerlich. Bis zum letzten Moment besteht die Hoffnung, dass der Ball reinfällt, er rollt dann aber doch am Lochrand wieder heraus. Das passiert häufig, wenn mit einer zu hohen Geschwindigkeit geputtet wird und der Ball nicht mittig genug gezielt wurde. Millimeter entscheiden hier über Erfolg oder Misserfolg.

Auslippen kostet Profis viel Geld

Über den Kunststoffrand eines Lochs ragt eine Erdkante hinaus, deren oberer Rand als Lippe bezeichnet wird. Beim Auslippen dreht der Ball oft eine Runde um diesen Rand, bevor er wieder aus dem Loch herausrollt. Gerade bei Profiturnieren wird häufig beobachtet, dass der Ball so das Loch verfehlt. Auslippen wird auch als „lip out“ bezeichnet.

Ein lip out beim letzten Loch hat bei Phil Mickelson bei der Phoenix Open 2013 ein 59er Spiel verhindert.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 1 Dutzend Dx2 Soft Golfbälle von Wilson.

Annika Krempel

Annika Krempel - Freie Autorin für Golf Post

hat sich ganz frisch mit dem Golf-Fieber infiziert und als 14.093. Freundin "Gefällt mir" zu Golf Post gesagt. Um sich in der Redaktion den nötigen Respekt zu verschaffen, wird eifrig am Abschlag gefeilt. Sie finden mich auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Annika Krempel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab