Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Arnold Palmer Invitational – Jason Day golft Konkurrenz davon

Autor:

19. Mrz 2016
Jason Day dominiert zurzeit das Arnold Palmer Invitational. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Vor dem Wochenende platziert sich Jason Day ganz vorne im Leaderboard. Rory McIlroy muss Schadensbegrenzung betreiben.

Bei hervorragenden Wetterbedingungen – kaum Wind und viel Sonnenschein – durften die Spitzengolfer der PGA Tour die ersten beiden Runden des Arnold Palmer Invitational absolvieren. Auf den top gepflegten Grüns des Bay Hill Golfplatzes liefen selbst Longfooter wie von selbst und bescherrten einigen Spielern wirklich gute Scrambling-Werte.

Doch fehlerfreies Putting ist nicht alles und gegen den nach der ersten Runde führenden Jason Day mussten seine Gegner zudem ihre besten Drives und Eisenschläge auspacken, um am Sonntag die Chance zu haben, Arnold Palmers Hand zu schütteln. Gegen den Aussie war jedoch auch am zweiten Turniertag kein Kraut gewachsen. Jason Day, der bereits mit einem Gesamtscore von -13 das hochkarätige Feld anführt, fabrizierte eine 65er Runde – die tiefste Runde des Tages – und liegt damit aktuell auf dem  ersten Rang.

Adam Scott bislang in bestechender Form

Es läuft zurzeit für Adam Scott. Bei seinen letzten vier Turnierstarts belegte der Aussie einmal den zweiten und zweimal sogar den ersten Platz und stürmte damit wieder die Top Ten des OWGR, welches er im Frühjahr 2014 anführte. Kurz vor dem Masters, das Scott im Jahre 2013 gewann, ist der 35-Jährige also in bestechender Form und beweist dies auch im Rahmen des Arnold Palmer Invitational.

Besonders durch sein starkes Putting erkämpfte sich Scott wichtige Schlaggewinne und lag nach dem ersten Turniertag knapp hinter Jason Day. Er sei bei einigen Longfootern noch mal glimpflich davongekommen, scherzte Scott nach dem Auftakt. Die Putter-Umstellung scheint ihn also eher angespornt und nicht zurückgeworfen zu haben. Rory McIlroy wünschte sich bereits mit einem Augenzwinkern das Anchoring-Putting zurück, um seinen australischen Kontrahenten zu stoppen. Der symphatische Mann aus Down Under lässt sich jedoch nicht aufhalten, konnte Jason Day jedoch am zweiten Turniertag nicht mehr folgen und liegt nach Runde zwei bei einem Gesamtscore von -4, was Position T25 bedeutet.

McIlroy kämpft gegen den Cut

Während Adam Scott wieder in den vorderen Rängen der PGA Turniere rangiert und 2016 bislang um einiges stärker spielt als im vergangenen Jahr, scheint es bei Rory McIlroy zurzeit genau umgekehrt. Der Nordire spielte zwar nicht schlecht und erzielte etwa bei der WGC – HSBC Champions einen geteilten elften Platz. Allerdings hat McIlroy natürlich stets Top Ten Ergebnisse im Visier.

Beim Arnold Palmer Invitational wird es hiermit wohl wieder nichts – so sah es jeden falls nach der ersten Runde aus. Hier schoss sich McIlroy mit einer 75er Runde weit ins Abseits, zeigte sich aber für Tag zwei durchaus optimistisch: „Es hätte auch noch schlechter laufen können“, erklärte die ehemalige Nummer eins der Welt im Interview. „Wenn ich heute abend auf der Range gut arbeite und morgen eine gute Runde Golf spiele, kann ich es zumindest ins Wochenende schaffen und nochmal angreifen.“

Dass dies keine leeren Versprechungen waren, bewies der Ausnahmegolfer von der Insel eindrucksvoll und golfte sich am zweiten Tag des Arnold Palmer Invitational mit einer 67er Runde auf Platz T42. Dabei fielen die Putts wie reife Äpfel vom Baum. McIlroy überbrückte insgesamt rund 35 Meter auf dem Grün und ist damit zurück im Spiel, wenn auch der Rückstand zu Jason Day bereits gewaltig ist.

Zwischenstand des Arnold Palmer Invitational

Pos Spieler Gesamt Runde 2
1 Jason Day -13 -7
2 Henrik Stenson -11 -6
3 Justin Rose -10 -6
T4 Jamie Lovemark -8 -4
T4 Troy Merritt -8 -3
T25 Adam Scott -4 1
T42 Rory McIlroy -2 -5

Stand vom 2016-03-19 00:32:04

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News