Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Arnold Palmer Invitational: Adam Scott führt zum Finaltag

Autor:

22. Mrz 2014
Adam Scott liegt vor dem Finaltag des Arnold Palmer Invitationals zwar weiter in Führung, hat aber nur noch drei Schläge Vorsprung (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Die beste Ausgangsposition für den Finaltag des Arnold Palmer Invitational sichert sich Adam Scott bei -15. 

Dickes Rough, kleine, harte Grüns und eine brutale 18. Spielbahn – diese interessante Mischung machte den Pros an den ersten drei Tagen des Arnold Palmer Invitational zu schaffen, und es wird auch am Finaltag nicht leichter werden. Vor dem Sonntag hat Adam Scott zwar immer noch die besten Chancen auf den Sieg, büßte aber einige Schläge seines komfortablen 7-Schläge-Vorsprungs vom Vortag ein. Er konnte am Moving Day mit einer 71er Runde auf insgesamt -15 gehen und liegt vor Keegan Bradley (-12) und Matt Every sowie Jason Kokrak (beide -11) in Front.

Adam Scott vor Finalsonntag auf Position 1

Der Zweite der Weltrangliste hatte nach seinem Masters-Triumph im vergangenen Jahr eine längere Pause eingelegt, sein Spiel war zuletzt aber wieder auf Top-Niveau. Bei vier seiner letzten sechs Starts kam Adam Scott in die Top Ten, eine starke Serie. Beim Arnold Palmer Invitational liegt der Australier vor dem entscheidenden Sonntag bei -15 auf Rang 1. Keine große Überraschung, erspielte sich Scott doch schon am ersten Turniertag eine beruhigende Führung und konnte diese halten. Am Moving Day notierte er allerdings bei fünf Birdies auch insgesamt vier Bogeys, so dass sein Vorsprung auf drei Schläge geschmolzen ist. Das verspricht neue Spannung für den Finaltag!


Keegan Bradley führt Verfolgerfeld an

Gleich drei Amerikaner sitzen Scott im Nacken. Sowohl Keegan Bradley als auch Matt Every schoben sich jeweils mit einer 66 (-6) bis auf drei bzw. vier Schläge an den Australier heran. Vor allem Every überzeugte mit einer konstant guten Runde und blieb bogeyfrei. Und auch Jason Kokrak hat noch Siegchancen – der 28-Jährige liegt schlaggleich mit Every auf dem geteilten dritten Platz. Kokrak kehrte mit einer 67er Runde ins Clubhaus zurück, lediglich ein Bogey auf der ersten Spielbahn trübte seinen starken Auftritt am Moving Day.

Rang T19 für Brandt Snedeker am Moving Day

Bereits acht Turniere spielte Brandt Snedeker in diesem Jahr. Doch für den US-Amerikaner läuft es in dieser Saison noch nicht richtig rund. Sein bestes Ergebnis war der geteilte 11. Platz bei dem Hyundai Tournament of Champions Anfang Januar. Sonst fand man Brandt Snedeker im mittleren Tableau, zweimal verpasste er den Cut. Vielleicht findet er bei der Arnold Palmer Invitational zu seiner alten Form, die man aus 2013 von ihm kannte. Die dritte Runde des Arnold Palmer Invitational absolvierte Brandt Snedeker mit 74 Schlägen und platziert sich damit bei -4 auf Rang T19.

Henrik Stenson auf Rang T15 nach Tag drei

Für Henrik Stenson verlief die laufende Saison nach seinem Race-to-Dubai-Sieg im vergangenen Jahr bisher schleppend. Geteilter 17. bei der Accenture Match Play Championship, geteilter 16. bei der Cadillac Championship und ein verpasster Cut bei der Honda Classic. Am dritten Tag des Arnold Palmer Invitational konnte sich Henrik Stenson mit einer 69er Runde auf Platz T15 spielen, damit gewann er immerhin 14 Plätze.

Das aktuelle Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard des Arnold Palmer Invitational.

Fotostrecke zum Arnold Palmer Invitational

Zweimal in Folge konnte Tiger Woods zuletzt das Arnold Palmer Invitational gewinnen, ganz zur Freude des Gastgebers. Durch seine Verletzung ist es in diesem Jahr nicht möglich, aber wer macht dann das Rennen?


Das Arnold Palmer Invitational

Zwischenstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 Adam Scott -1 -15
2 Keegan Bradley -6 -12
T3 Matt Every -6 -11
T3 Jason Kokrak -5 -11
T5 Chesson Hadley -3 -10
T15 Henrik Stenson -3 -5
T19 Brandt Snedeker 2 -4
T19 Patrick Reed -2 -4

Stand vom 2014-03-22 23:02:04

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News