Approach-Wedge - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Approach-Wedge

Das Approach-Wedge ist ein Annäherungsschläger für präzise Schläge. Das Loft schließt die Lücke zwischen Pitching- und Sandwedge.

Ein Approach-Wedge ist eine Variante des Wedges. Es wird für präzise Annäherungsschläge ins Grün genutzt, die hoch fliegen und sanft landen sollen. Der Ball sollte schnell zum Liegen kommen. Mit dem Approach-Wedge können Bunker, Wasserhindernisse oder Bäume überwunden werden. Dieses Wedge hat ein Loft von 50 bis 54 Grad und ist zwischen dem Pitching-Wedge und dem Sandwedge anzusiedeln. Die Unterseite des Schlägerkopfes ist flach.

Approach-Wedge für den geübten Golfer

Dieser Schläger wurde erst in den 70er Jahren entwickelt. Bis dahin mussten Spieler auf die anderen beiden Wedges zurückgreifen, mit denen dann nur halbe Schläge ausgeführt wurden.

Das Approach-Wedge wird außerdem als Gap-Wedge, Attack-Wedge oder Dual-Wedge bezeichnet, je nach Hersteller. Das Gap-Wedge ist eher für erfahrene Spieler geeignet, Anfänger sind mit einem Pitching-Wedge besser beraten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab