Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Morgan Pressel führt bei ANA Inspiration, Masson auf T26

03. Apr 2015
Auftakt in Kalifornien - Morgan Pressel erwischt den besten Start in die ANA Inspiration, Masson solide, Gal weiter hinten. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zum Major-Auftakt bei der ANA Inspiration gibt Morgan Pressel die Pace vor. Caroline Masson liegt auf T26, Gal abgeschlagen.

Schon am ersten Tag der ANA Inspiration setzt Morgan Pressel ein Zeichen und ziert nach einer 67er Runde und -5 das obere Ende des Tableaus. Mit dem Startschuss zum ersten Damenmajor des Jahres brachte sich auch Ai Miyazato in Position und kann mit 68 Schlägen bei -4 in den kommenden Tagen auf einem vielversprechenden zweiten Rang aufbauen.

Dahinter folgt ein Quartett von Spielerinnen bei -3 auf Platz drei, unter ihnen die amerikansche Solheim Cup Kapitänin Juli Inkster, die aktuell ihre letzte Saison auf der LPGA Tour, sozusagen die Abschiedstournee Richtung Solheim Cup, spielt. Sandra Gal befindet sich mit bei drei über Par auf Rang T72, während das Turnier für Caroline Masson mit Even Par begann, was sie nach dem ersten Durchgang auf den geteilten 26. Platz brachte.


Sandra Gal will mehr als 2014

Die Saison verlief für Sandra Gal bisher solide. Kein einziges Mal verpasste die Düsseldorferin mit Wahlheimat in der Vereinigten Staaten bisher den Cut, einmal landete sie in den Top Ten, zweimal wurde sie geteilte Elfte. Aber war ihr geteilter 29. Platz bei der Kia Classic in der vergangenen Woche als Vorbereitung auf die ANA Inspiration ein Wink mit dem Zaunpfahl? Gestartet ist Sandra Gal in das erste Major mit einer 75er Runde, mit der sie sich bei drei Schlägen über Par derzeit auf T72 befindet.

Dabei hatte es mit einem Birdie auf Loch zwei zu Beginn gut ausgesehen, doch es blieb ihr einziges. Nach Even Par über die ersten neun Löcher kamen auch der Back Nine drei Bogeys dazu. Vor allem vom Tee muss sie sich in Runde zwei steigern: Nur acht von 14 Fairways getroffen, für den Cut bedarf es wahrscheinlich ein wenig mehr.

Caroline Masson kann auf Vergangenem aufbauen

Caroline Masson brachte eine sehr viel buntere Score-Karte mit zurück ins Clubhaus, die ihr den geteitlen 26. Platz bei Even Par einbrachte. Sie ging immerhin mit einem geteilten 19. Platz aus der letzten Woche im Gepäck auf die erste Major-Runde des Jahres. Auch bei der Austragung des Majors Vorjahrahr hatte die Gladbeckerin bereits Zähne gezeigt: Ein geteilter elfter Platz liest sich da gut, auch wenn sie in dieser Saison bisher nicht so konstant war wie ihre Landsfrau Gal.

In ihrer ersten Runde ging es zwar drunter und drüber, nach fünf Birdies, drei Bogeys und einem Doppelbogey jedenfalls konnte die 25-Jährige eine 72 unterschreiben. Damit landete sie vorerst bei Even Par.

Lexi Thompson hofft auf die Titelverteidigung

Im vergangenen Jahr konnte die damals 19-jährige Lexi Thompson bei dem damals noch als Kraft Nabisco Championship ausgetragenen Turnier ihren ersten Saisonsieg sowie ihren ersten Majorsieg überhaupt ergattern. Nachdem sie zu Beginn des Finaltages noch Kopf an Kopf mit Kollegin Michelle Wie gelegen hatte, setzte sie sich im Laufe der Runde von ihrer Landsfrau ab und siegte schließlich mit drei Schlägen Vorsprung.

Seit Saisonstart erntete die 20-Jährige schon zwei Top-Ten-Platzierungen bei fünf Turnieren – eine davon noch zuletzt bei der Kia Classic. In Runde eins gelang ihr zwar kein Paukenschlag, aber nach einer konstanten Runde mit zwei Birdies und einem Doppelbogey liegt sie wie Masson bei Even Par auf T26.

Lydia Ko muss sich als Nummer eins behaupten

Mit einem dritten Platz bei der Kia Classic im Rücken reiste die junge Neuseeländerin in Kalifornien an und spielte eine 71er Auftaktrunde. Somit liegt sie derzeit bei -1 auf T10. Erst im vergangenen Jahr war Jungtalent Lydia Ko mit einer Sondererlaubnis ins Profilager und damit offiziell auf die LPGA Tour gewechselt.

Das tat ihren Erfolgen auf der Damen-Tour keinen Abbruch: Vier Siege gelangen ihr bereits, einer davon erst im Februar, sie gewann die CME Group Tour Championship sowie das Race to the CME Globe und sahnte damit das höchste Preisgeld in der Geschichte des Damengolfs ab und wurde die Nummer eins der Welt – zur Erinnerung, Lydia Ko ist 17 Jahre alt. Und nach oben ist noch alles drin, am ersten Tag verhagelten ihr drei Bogeys auf den letzten vier Löchern einen besseren Score, die Rettungstat auf Bahn sieben hingegen war absolute Weltklasse.

Inbee Park will ihren Sieg von 2013 wiederholen

Auf dem Dinah Shore Tournament Course des Mission Hills Country Club geht es für Inbee Park um die Frage, ob sie hier vergangenen Triumphe wiederholen kann. Vor zwei Jahren hatte die Südkoreanerin hier gesiegt, zwei weitere Majors und drei andere Turniersiege waren damals gefolgt. Im letzten Jahr dann hatte die 26-Jährige ein weiteres Major und zwei reguläre Turniere folgen lassen, doch an ihre Sternstunde von 2013 kam sie nicht mehr heran. Bei der letzten Austragung des Majors belegte sie den geteilten 38. Platz, aber ein geteilter fünfter Platz im kalifornischen Carlsbad könnte die Vorankündigung einer Topplatzierung in dieser Woche sein. Begonnen hat Park das Turnier mit 74 Schlägen, somit liegt sie bei 2 auf T51.

Das Zwischenergebnis der ANA Inspiration

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Morgan Pressel -5 -5
2 Ai Miyazato -4 -4
T3 Alison Walshe -3 -3
T3 Juli Inkster -3 -3
T3 So Yeon Ryu -3 -3
T72 Sandra Gal 3 3
T26 Caroline Masson 0 0
T26 Lexi Thompson 0 0
T10 Lydia Ko -1 -1

Stand vom 2015-04-03 03:54:05

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News