Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Amy Yang gewinnt die HanaBank Championship

20. Okt 2013
Amy Yang sicherte sich mit der HanaBank Championship ihren ersten LPGA-Tour-Sieg. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Amy Yang konnte im Stechen die KEB HanaBank Championship für sich entscheiden. Gal beendete das Turnier auf T22, Masson auf T44.

Im Playoff hat die Südkoreanerin Amy Yang das Finale der KEB HanaBank Championship gewonnen. Sie setzte sich am ersten Extraloch gegen ihre Konkurrentin und Landsfrau Hee Kyung See durch. Sandra Gal schaffte es mit einem fantastischen Endspurt in die Top 25. Caroline Masson hingegen hatte kein Glück und büßte ausgerechnet am Finaltag Plätze ein.


Sandra Gal kämpft sich 31 Plätze aufwärts

Sandra Gal war schleppend ins Turnier gestartet und musste bereits am ersten Tag vier Schläge über Par verbuchen. Doch nach dem gestrigen soliden Par riss sie heute ihr Ergebnis der letzten Runden noch heraus. Gänzlich bogeyfrei, dafür aber mit fünf Birdies im Gepäck – vier davon fielen bereits auf der Front Nine – kehrte sie ins Clubhaus zurück. So machte sie mit insgesamt einem Schlag unter Par ganze 31 Plätze gut: vom geteilten 53. ging es auf den geteilten 22. Platz.

Caroline Masson mit Bogeysträhne auf T44

Schon seit dem ersten Turniertag musste Caroline Masson (+4) mit einem Ergebnis im positiven Bereich vorlieb nehmen. Hielt sie sich gestern aber noch bei einem Schlag über Par und damit auf dem geteilten 28. Platz auf, musste sie heute eine 75 auf der Scorekarte unterschreiben und findet sich nach Ende des Turniers auf dem geteilten 44. Platz wieder. Bereits mit zwei Bogeys an den ersten beiden Löchern gestartet, konnte sie das Unglück im Laufe ihrer Runde nicht mehr abwenden, notierte noch zwei weitere Bogeys und nur einen Schlaggewinn.

Erster LPGA-Tour-Sieg für Amy Yang

Amy Yang kann mit der KEB HanaBank Championship ihren ersten Sieg auf der LPGA Tour verbuchen. Sie und Hee Kyung See waren nach den 54 Löchern der letzten drei Tage mit insgesamt neun Schlägen unter Par gleichauf. Dass es ein Playoff geben würde, war bereits an Loch 15 zu erahnen, als Amy Yang mit ihrem Eagle mit der vorher führenden See gleichzog. Ab diesem Zeitpunkt begann das Kräftemessen der beiden, das allerdings keine der Spielerinnen für sich entscheiden konnte. Beide spielten die nächsten Löcher Par und beendeten die Runde mit einem Birdiefinish, bevor sie ins Stechen gingen. Diesem bereitete Yang ein schnelles Ende: Bereits am ersten Extraloch sicherte sie sich mit einem Birdiefinish die Trophäe.

Den dritten Platz teilt sich die norwegische Titelverteidigerin Suzann Petterson mit Amerikanerin Michelle Wie und Südkoreanerin Sei Young Kim (alle -8).

Enttäuschendes Finale für Nordqvist und Hull-Kirk

Für die beiden Spielerinnen hingegen, die als Führende ins heutige Finale gestartet waren, ging es in der entscheidenden Runde bergab. Schwedin Anna Nordqvist (-4) konnte zwei doppelte und einen einfachen Schlagverlust auch mit zwei Birdies nicht mehr wettmachen und muss sich schließlich mit dem geteilten achten Platz zufrieden geben. Für Australierin Kathrine Hull-Kirk (+1) ging es sogar hinunter auf den geteilten 32. Platz – ganze acht Bogeys, denen sie kein einziges Birdie entgegenzusetzen hatte, verhagelten ihr das finale Ergebnis.

Hier geht’s zum Leaderboard!


LPGA KEB Hanabank Championship 2013

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News