Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Amen Corner

08. Mrz 2013
Das Amen Corner ist die berühmteste Stelle des Augsta Golfplatzes. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Das Amen Corner ist eine Ecke auf dem Augusta National Golfclub, das 1958 nach einem brisanten Turniersieg zu seinem Namen kam.

Der Amen Corner bezeichnet eine Ecke des Golfplatz vom Augusta National Golfclub. Der Amen Corner erstreckt sich von der zweiten Hälfte des 11. Loches bis zur ersten Hälfte des 13. Loches. In diesem Bereich entscheidet sich am Finaltag gewöhnlich der Ausgang des US Masters Tournament.


Am Amen Corner wurde ein Turnier entschieden

Der Amen Corner kam durch einen Artikel in der Sports Illustrated 1958 von dem amerikanischen Golfjournalisten Herbert Warren Wind zu seinem Namen. In dieser Ecke des Courses spielten sich die entscheidenden Momente des US Masters ab. Arnold Palmer siegte auf einem von Regen aufgeweichten Platz nach einer lange diskutierten Regelauslegung. Da der Ball im Schlamm versank, sich aber zuerst niemand über die offiziellen Regeln für einen solchen Fall im Klaren war, spielte Palmer von diesem Moment an mit zwei Bällen. Dem einen, der im Schlamm steckte und einem zweiten, den er dort fallen ließ. Mit dem zweiten Ball, der später für gültig erklärt wurde, gewann Palmer das Turnier. Der Zweite, Ken Venturi, erhob noch Jahrzehnte später Einspruch gegen diese Regelauslegung.

Der Name wurde zum geflügelten Wort

Nach dieser dramatischen Entscheidung erhielt auch die Ecke des Platzes einen dramatischen Namen, den sich Wind von dem Jazz-Song „Shouting at Amen Corner“ lieh. Mittlerweile wird der Begriff Amen Corner oft als Bezeichnung für einen als entscheidend geltenden Abschnitt eines Golfplatzes verwendet.

 

Annika Krempel

Annika Krempel - Freie Autorin für Golf Post

hat sich ganz frisch mit dem Golf-Fieber infiziert und als 14.093. Freundin "Gefällt mir" zu Golf Post gesagt. Um sich in der Redaktion den nötigen Respekt zu verschaffen, wird eifrig am Abschlag gefeilt. Sie finden mich auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Annika Krempel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News