Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Amateur-Golf-Turnierserien in Deutschland 2015

Autor:

30. Apr 2015
Die Golfszene in Deutschland bietet Amateurspielern in diesem Sommer verschiedenste Turnierserien. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Amateurgolfer aufgepasst! Zahlreiche Turnierserien in Deutschland geben Ihnen in deiser Saison die Chance, im Wettkampf zu bestehen.

Sie wollen mehr als nur eine Spaßrunde mit dem Nachbarn im eigenen Golfclub jeden Sonntag? Sie wollen sich mit anderen Golfern messen und Neue kennenlernen? Dabei im besten Fall auch noch andere Golfplätze erkunden? Dann sollten Sie sich die zahlreichen Golfturnierserien für Amateure in Deutschland ansehen. Für Hundebesitzer oder Mercedes-Fahrer gibt es bereits entsprechende Turniere, zahlreiche Regionen in Ost und West bieten ganze Turnierwochen an, in denen Sie die Clubs Ihrer Umgebung bespielen können.

Reginale Amateur-Turnierserien in ganz Deutschland

Für Golfer in Nordrhein-Westfalen sind die Möglichkeiten, sich in der Heimat einen Namen zu machen, besonders groß. Die Kölner Golfwoche bietet in den Sommerferien 2015 acht Turniere auf acht Plätzen in acht Tagen. Wer an mindestens der Hälfte der Events teilnimmt, hat Chancen auf den Gesamtsieg. Auch ein Stück den Rhein abwärts wird gegolft. Die Düsseldorfer Golfwoche wartet im September zwar nur mit vier Turnieren auf, doch dafür gibt es eine spektakuläre Abschlussfeier mit allen Teilnehmern. Alle vier teilnehmenden Golfclubs loben einen Tagessieger aus, wer mindestens drei Turniere spielt, nimmt automatisch an der addierten Gesamtwertung teil.


Ähnliche Turnierserien gibt es auch in Berlin, Hamburg, im Sauerland oder in Kaiserwinkl. Kurz hinter der deutsch-österreichischen Grenze warten gleich mehrere Golfplätze mit verschiedenen Turniermodi, ein atemberaubendes Gebirgspanorama und nicht zuletzt ein Galaabend mit Vier-Gänge-Menü auf die Teilnehmer unterschiedlicher Handicap-Klassen.

Ob Auto- oder Hundefreund – auch für Sie ist gesorgt

Wer sich weniger durch seinen Wohnort, sondern mehr durch gemeinsame Vorlieben und Hobbys miteinander verbunden fühlt, für den sind der HuGo-Cup oder die Mercedes Trophy die beste Wahl. Der HuGo-Cup für Freunde der Vierbeiner in Süddeutschland, lädt Golfer und ihre Hunde gemeinsam zum Abschlagen ein. Weniger tierisch, aber dafür international geht es bei der Mercedes Trophy zu. Wer sich durch alle Qualifikationsturniere kämpft, darf auf eine Teilnahme am Mercedes Trophy World Final in Stuttgart hoffen. Während beim HuGo-Cup auch Tierfreunde ohne eigenen Hund aufteen dürfen, ist die Amateur-Turnierserie des Autobauers leider ausschließlich für dessen Kunden vorgesehen.

Mann gegen Frau, Frau gegen Mann – Matchplay!

Zählspielturnierserien gibt es also reichlich. Doch auch Freunde des Lochwettspiels kommen nicht zu kurz. Seit nunmehr 16 Jahren wird die Turnierserie “MATCHPLAY” angeboten und mittlerweile von über 200 Golfclubs in Deutschland unterstützt. In drei verschiedenen Kategorien (Mixed, Ladies only, Best age) treten die Teilnehmer hier gegeneinander an. Die Besten der Besten messen sich dann beim großen Finale in Lissabon.

Egal wo Sie wohnen und ob Sie einen Hund haben und Mercedes fahren oder nicht, das vielfältige Angebot der deutschen Amateur-Turnierserien hat für alle Interessierten mit Sicherheit etwas im Sortiment.

Mehr zum Thema Turnierserien:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

3 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ich persönlich fände es super, wenn es in Deutschland eine Art Mini-Tour für Amateure gäbe.
    D.h. man könnte sich ab einem gewissen Hcp für Qualifiying Turniere anmelden und dadurch für diese Turnier Serie Qualifizieren.

    Dann gäbe es jedes Jahr ein gewisses Teilnehmerfeld, welches bei zahlreichen Turnieren in der Republik um Sachpreise/ Punkte spielt.

    Am Ende der Saison gäbe es dann einen Ranglistensieger, der dann nochmal einen gesonderten Preis bekommen würde.

    Antworten

  2. Bei den Karstadtsports Turnieren gibt es jeweils für Damen und Herren einen Brutto Preis,
    genauso wie Sonderwertungen Longest Drive und Nearest to the Pin für Damen und Herren, und fünf Preise in den drei Handicap Klassen zu gewinnen.

    Das sollte auch unter sportlichen Gesichtspunkten in Ordnung sein.

    Und was ist an den Gewinnern der Nettos nicht sportlich ?

    Antworten

  3. Thomas Lueders

    Das Problem der meisten dieser Sponsoren – Golfserien ist ja leider, daß nur der schlechte Golfer wirkliche Chancen hat, zu gewinnen.

    Jeweils drei Netto-Preise in Klasse A, B, und C. Aber, meist, nur ein Bruttopreis. Wenn überhaupt!

    Der sportliche Gedanke, oder, die besten Golfer sollen gewinnen, bleibt da leider (fast) immer auf der Strecke,

    Schade

    Antworten

Schlagwörter:

Aktuelle News