Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Alex Cejka verpasst Cut bei BMW International Open

21. Jun 2013
Starker Auftakt in die zweite Runde von Alex Cejka. Dann wirft ihn jedoch ein Doppelbogey weit zurück (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Alex Cejka startet stark in die zweite Runde und hofft lange auf den Cut. Nach einem Doppelbogey fällt er jedoch weit im Feld zurück.

Nach einer soliden Vorstellung zum Auftakt der BMW International Open mit eins unter Par, verlief die Vormittagssession am zweiten Tag für Alex Cejka hingegen sehr unglücklich. Nach starkem Beginn warf ihn ein Doppelbogey auf -2 zurück, womit er nach derzeitigem Stand den Cut verpassen wird.

Doppelbogey verhindert den Cut für Alex Cejka

An Loch 10 gestartet, lief es am zweiten Tag der BMW International Open lange sehr gut für Alex Cejka. Mit drei frühen Schlaggewinnen kletterte er im Leaderboard und war auf dem besten Weg, sich souverän für das Wochenende zu qualifizieren. Vier Bahnen vor Ende passierte dann das vermutlich folgenschwere Missgeschick. Ein verzogener Abschlag landete im Rough. Der Schlag aufs Grün blieb dann leider nicht wie vorgesehen liegen, sondern rollte zurück – über die Welle hinunter bis ins Wasser. Da war nichts mehr zu machen, außer ein Doppelbogey in die Scorekarte einzutragen. Dieses eine Loch warf ihn hinter die prognostizierte Cutlinie zurück. Den zweiten Tag schloss er schließlich mit dem selben Ergebnis wie am Vortag ab, einem Schlag unter Par. Aller Voraussicht nach wird das jedoch leider nicht reichen und Alex Cejka in den kommenden Tagen unfreiwillig zum Zuschauen verbannen.


Mit seiner Leistung war der 42-Jährige grundsätzlich sehr zufrieden. „Ich wusste, dass ich heute unter Par spielen muss, um überhaupt eine Chance auf den Cut zu haben.“ Natürlich ärgerte er sich im Interview nach der Runde über das Doppelbogey: „Es tut sehr weh. Ich hätte ohne Probleme sechs, sieben unter sein können und jetzt muss ich im Fernsehen zuschauen.“

Ernie Els, Führender nach der Auftaktrunde, greift hingegen ebenso wie die anderen Deutschen Marcel Siem, Maximilian Kieffer oder Moritz Lampert erst in der Nachmittagssession ins Geschehen ein.

Hier geht es zum Leaderboard.


Der zweite Tag in München - Die Bilder

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

2 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Sehr schade…zudem geht es Alex nicht besonders gut, seit dem Web.Com Turnier in Mexiko ist er gesundheitlich wieder ein wenig am kämpfen.

    Antworten

    • Lars Kretzschmar

      Das ist leider richtig. Im Interview nach seiner zweiten Runde bei der BMW International Open hat er genau von dem Turnier in Mexiko berichtet und bestätigt, dass es ihm seither nicht mehr sehr gut gehe. Trotzdem fliegt er nach eigenen Angaben am Montag erstmal wieder in die USA um dort zu spielen. Er rechnet sich auch gute Chancen aus, in den kommenden Wochen und Monaten bei ein paar PGA-Tour-Events abschlagen zu können – vorausgesetzt es geht im natürlich dafür gut genug.

      Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News