Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Africa Open – Kieffer und Lampert mit Top-Ergebnissen

Autor:

08. Mrz 2015
Max Kieffer holt sich bei der Africa Open den achten Platz. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Trevor Fisher Jnr. trumpft in Südafrika ganz groß auf. Auch Kieffer und Lampert müssen sich nicht verstecken.

Pünktlich zum Finale der Africa Open packten die Pros der European Tour ihre Paradeschläge aus und zeigten vor der malerischen Kulisse der Küste des Indischen Ozeans, das sie den Pros in Miami in nichts nachstehen. Vor allem der Südafrikaner Trevor Fisher Jnr. golfte sich in eine Art Rausch und ließ seine Konkurrenten weit hinter sich. Aber auch Maximilian Kieffer und Moritz Lampert können mit ihren tollen Top-Ten-Ergebnissen zufrieden sein.

Trevor Fisher gewinnt mit Riesenvorsprung

Trevor Fisher Jnr. hat in seiner Heimat wirklich alles gegeben: der Lokalmatador kann bei der Africa Open insgesamt drei Eagles, 21 Birdies und nur drei Bogeys verzeichnen. Kein Wunder also, dass sich der Südafrikaner bei -24 mit großem Vorsprung den Sieg am Ostkap sichert.


Obwohl der Engländer Matt Ford am Finaltag selber eine gute 67er Runde spielte, konnte er bei Weitem nicht an das Ergebnis von Fisher Jnr. heranreichen. Ford liegt mit fünf Schlägen Abstand auf dem zweiten Platz vor den Spaniern Eduardo de la Riva und Jorge Campillo, die bei insgesamt -16 schon einen Rückstand von acht Schlägen haben. Nichtsdestotrotz spielten auch die Drittplatzierten großartig wie etwa folgendes Video von Jorge Campillo beweist:

Maximilian Kieffer mit tollem Schlussspurt

Am Finaltag der Africa Open ließ sich Maximilian Kieffer ob der guten Ausgangsposition nicht von seiner Aufregung übermannen, sondern spielte gekonnt sechs Birdies. Der 24-Jährige war von Platz zehn aus gestartet und konnte dieses fantastische Ergebnis sogar noch verbessern. Trotz eines Bogeys auf der Sieben golfte sich der deutsche Pro mit einem Tagesscore von -5 auf den T8. Platz.

Dies stellt Kieffers bestes Ergebnis in diesem Jahr dar und wird in der Gesamtschau seiner European-Tour-Karriere nur von einem T5. und T2. Platz bei der Open de España 2014 bzw. 2013 sowie von einem T4. Rang bei der Nelson Mandela Championship im Jahre 2013 getoppt.

Karrierehoch für Moritz Lampert

Auch für Moritz Lampert verlief der Finaltag der Africa Open höchst erfreulich. Der 22-Jährige spielte eine 67er Runde und konnte sich so von Platz T19 auf den geteilten zehnten Rang verbessern. Dieses Ergebnis stellt das beste Resultat seiner bisherigen Karriere auf der European Tour dar. Bislang war ein geteilter 27. Platz bei der Open de España im Jahre 2013 Lamperts vorderste Platzierung gewesen.

Das Endergebnis der Africa Open

Mehr zum Thema European Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News