Aktuell. Unabhängig. Nah.

Adventures in Golf: Golfen unter der Mitternachtssonne Islands

"Wilde Natur spielbar gemacht" nennt Erik Anders Lang die Golfdestination Island, wo in den Sommermonaten Golf zu jeder Tageszeit möglich ist, selbst um Mitternacht.

Erik Anders Lang golft mit Adventures in Golf in Island - um ein Uhr nachts. (Foto: Screenshot: Youtube.com/Skratch)
Erik Anders Lang golft mit Adventures in Golf in Island - um ein Uhr nachts. (Foto: Screenshot: Youtube.com/Skratch)

Die wenigsten Menschen haben Island als perfektes Golfziel auf dem Schirm - ein Fehler, wie Erik Anders Lang in der Serie Adventures in Golf feststellt. In die beeindruckende Landschaft der Insel sind fast 70 Golfplätze eingebettet - bei gerade mal 300.000 Einwohnern. Und das Beste ist: In den Sommermonaten geht die Sonne nicht richtig unter - der Traum eines jeden Golfers. Der Vorstellung konnte Lang nicht widerstehen und reist zur Arctic Open ins Land der Trolle - ein Turnier, dass seit über 30 Jahren unter der Mitternachtssonne Islands gespielt wird.

Golfen am nördlichen Polarkreis

Der längste Tag des Jahres ist in Island der 21. Juni. An diesem Tag geht die Sonne erst nach Mitternacht unter und vor drei Uhr wieder auf - dunkel wird es dabei nicht richtig. Um diese Zeit findet auch die Arctic Open statt, die die ganze Nacht durch gespielt wird. "Ich freue mich darauf, der Sonne beim Nicht-Untergehen zuzusehen",  sagt Erik Anders Lang. Um 22:45 steht er mit seinem Flight am ersten Grün. "Mitternacht ist in den meisten Kulturen eine Zeit zum Schlafen. In Island ist es offensichtlich eine Zeit, um Golf zu spielen. Golfer suchen immer nach einer Ausrede, um Golf zu spielen." Für manche dauert die Runde bis fünf Uhr morgens. Das bedeutet für die Spieler nicht, dass sie nach der Runde auf ihr Bier am 19. Loch verzichten - selbst, wenn es Freitagmorgen ist.

Um kurz nach 1 Uhr nachts sitzt Lang im Auto - draußen ist es strahlend hell. "Wenn ich in Island leben würde, wäre das wohl sehr gut für meine Gesundheit", überlegt er, "weil ich im Sommer buchstäblich die ganze Zeit Golf spielen würde, selbst wenn ich dabei meine Freunde verlieren, bankrott gehen und vom ganzen Golfspielen ein paar Finger verlieren würde."

Eine außergewöhnliche Golfdestination

Der Golfplatz-Architekt Edwin Roald erzählt vom Golferleben in Island: "Fast den ganzen Sommer über kann man nach der Arbeit nach Hause gehen, zu Abend essen und danach noch eine ganze Runde Golf spielen." Lang zieht es zu einem von Roalds Golfplätze im Norden Islands. "Ich hoffe, wir schaffen es, noch ein paar Löcher zu spielen, bevor die Sonne untergeht - ach quatsch, sie geht ja gerade auf, weil es 1:30 Uhr morgens ist", scherzt er auf dem Weg dahin.

Die Lage und die Aussicht des Golfplatzes beeindruckt den Dokumentarfilmer, der schon viele Golfplätze gesehen hat. Der Platz schaffe es mit Leichtigkeit unter die zehn, wenn nicht sogar drei schönsten Plätze schaffen, die er je gespielt hat. "Es ist wilde Natur spielbar gemacht."



Für Golfer ist Island im Sommer ein wahrgewordener Traum. "Das Verrückteste am Golfspielen in Island ist, dass man es im Sommer immer machen kann, egal zu welcher Tageszeit."

"Es ist mehr als eine Golfdestination", sagt Lang nach seinen Erfahrungen auf den Golfplätzen Islands. "Es ist ein Spielplatz für Golfer. Jeder kleine Ort hat einen Golfplatz und sie sind an den atemberaubendsten Orten, die man sich vorstellen kann. Es ist ein lebendiges Golf-Märchen."

Adventures in Golf

Die Skratch-Serie "Adventures in Golf" erzählt inzwischen bereits in der dritten Staffel die ungewöhnlichsten Golfgeschichten - die unkonventionellsten Arten des Golfspielens, die interessantesten Plätze und die spannendsten Menschen und Projekte in der Golfbranche weltweit - Erik Anders Lang trägt sie alle zusammen.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab