Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Adam Scott gewinnt Grand Slam of Golf!

Autor:

17. Okt 2013
Artikel teilen:

Masters-Sieger Adam Scott siegt beim Turnier der Major-Gewinner vor Justin Rose. Dufner wird Dritter, Harrington auf Platz vier.

Der Australier Adam Scott konnte seine erfolgreiche Saison 2013 krönen und die PGA Grand Slam of Golf gewinnen. Der traumhaft gelegene Port Royal Golf Course auf  den Bermudas war dieses Jahr Schauplatz für das elitäre Event der vier Major-Gewinner der Saison und Masters-Sieger Adam Scott darf die Trophäe zum ersten Mal mit nach Down Under nehmen. Auf zwei Runden konnte er sich gegen den Engländer Justin Rose durchsetzen, der den ersten Tag noch als Führender beendet hatte. Scott beendete das Turnier mit 134 Schlägen (-8) vor  Justin Rose (-6), Jason Dufner (-3) und Pádraig Harrington (+3), der nicht sein bestes Turnier spielte.


Scott überflügelt Rose auf der zweiten Runde, Harrington abgeschlagen

Justin Rose beendete den ersten Turniertag mit 67 (-4) Schlägen als noch als Führender, musste sich aber auf der zweiten Runde Adam Scott geschlagen geben. Der Aussie zeigte seinen Konkurrenten, dass sein Masters-Sieg kein Zufall war: bei böigem Wind und leichtem Regen spielte er eine überragende 64 (-7) Runde und demonstrierte seine Klasse am siebzehnten Loch, an dem er bei einem spektakulären Eagle denkbar knapp am Hole-in-One vorbeischrammte. Der Schlag gelang ihm übrigens mit einem 6er Eisen, das er neuerdings im Bag hat. Wenig überraschend teilte er nach dem Turnier mit, das er den neuen Schläger wohl „noch eine Weile benutzen“ werde.

Rosa Jacket für Scott, 200.000 Dollar für Harrington

Adam Scott darf sich neben dem Preisgeld von 600.000 US-Dollar und einer Riesentrophäe über ein pinkes Jacket freuen, das er bei offiziellen Anlässen vielleicht lieber im Schrank lassen sollte. Justin Rose nimmt 300.000 Dollar für seinen zweiten Platz mit nach Hause und selbst Jason Dufner sowie der abgeschlagene Vierte Pádraig Harrington dürfen sich über ein Preisgeld von 250.000 , beziehungsweise 200.000 Dollar freuen.

Mehr zum Thema News:

Jochen Barth

Jochen Barth - Freier Autor

ist frisch vom Golfvirus infiziert und arbeitet fleißig an seinen Grundlagen: Abschlag, Chip und Putt. Jochen hat sich vor seiner Zeit bei Golf Post mehr mit dem runden Leder als mit dem kleinen Golfball beschäftigt, seitdem er allerdings Adam Scott zugeschaut hat, ist er großer Fan.

Alle Artikel von Jochen Barth

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News