Aktuell. Unabhängig. Nah.

Adam Scott feiert Heimsieg bei Australian PGA Championship!

Australian PGA Championship: Der Australier Adam Scott gewinnt mit vier Schlägen vor Rickie Fowler sein Heimspiel an der Gold Coast.

12. Nov 2013
Adam Scott heißt der Sieger der Australian PGA Championship. (Foto: Getty)

Ein weiterer Sieg für Adam Scott: Der 33-jährige Australier hat sein Heimspiel, die Australian PGA Championship gewonnen. Scott, der mit zwei Schlägen Vorsprung in den Finaltag gestartet war, gewann mit 270 Schlägen (-14) deutlich vor US-Amerikaner Rickie Fowler (274) und Landsmann Jack Wilson (276).

Scott reitet weiter die Erfolgswelle

Für Scott ist der Heimsieg es ein weiteres erfolgreiches Kapitel in dieser Saison: So konnte er schon im Frühjahr The Barclays und das Masters Tournament für sich entscheiden. Zudem gewann der sympathische "Aussie" den PGA Grand Slam of Golf auf Barbados.

"i-Tüpfelchen der Saison"

"Das ist ein besonderer Moment für mich hier an der Gold Coast. Das ist schon ein bisschen das i-Tüpfelchen der Saison," strahlte Scott im Anschluss. Der erste Erfolg bei der Australian PGA Championship hat für Scott ohne Zweifel einen besonderen Platz in seiner Karriere: "Ich bin sehr stolz. Die PGA bedeutet mir und meiner Familie sehr viel. Das ist ein unglaublicher Sieg," freute sich Scott, dessen Vater Phil ebenfalls ein PGA Professional war.

Anzeige

Schlagworte:

Malte van Oven

Malte van Oven - Freier Autor für Golf Post

ist Diplom-Sportwissenschaftler, Journalist, Holland-Experte und begeisterter Golfer. Im Team ist er der Trainingsweltmeister und träumt noch heimlich von der Senior Tour.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Malte van Oven

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle Deals der Woche